Wie schreibe ich über SiROP meine Forschungsarbeiten aus?

  1. Loggen Sie sich bitte unter  www.sirop.uni-koeln.de ein.
  2. Wählen Sie im Menü "Projekte" den Punkt "Ausschreiben".
  3. Geben Sie die Art der Arbeit, eine Beschreibung, Bildmaterial, Standort und die gewünschte Sichtbarkeit ein. Bitte lesen Sie hierzu den Eintrag "Wie erhalte ich möglichst viele Anfragen für meine Ausschreibung?".

nach oben

Wie finde ich mit SiROP ein interessantes Thema für eine Masterarbeit?

  • Loggen Sie sich bitte unter  www.sirop.uni-koeln.de ein.
  • Wählen Sie im Menü "Projekte" den Eintrag "Suche".
  • Spezifizieren Sie Ihre Suchkriterien bzgl. Volltextsuche, Themengebiet, Typ und Standort und wählen "Suchen".
  • Sie erhalten nun eine Liste von maximal 50 Einträgen in die Sie mittels der Live-Suche direkt weiter einschränken können.


nach oben


Wie erhalte ich möglichst viele Anfragen für meine Ausschreibungen?

Ein prägnanter Titel, eine Zusammenfassung mit ca. 500 Zeichen und eine aussagekräftige Beschreibung der Aufgaben sind Voraussetzungen für eine "gute" Ausschreibung, die das Interesse von motivierten und talentierten Studierenden erweckt. Darüber hinaus sollten Sie jedoch unbedingt auch Folgendes beachten:

  • Belassen Sie die Sichtbarkeit auf dem Standardwert "offen" oder "Anyone". Bei dieser Einstellung kann jeder die Details Ihrer Ausschreibung ansehen, ohne sich zuvor an der SiROP ReSearch Engine angemeldet zu haben.
  • Versehen Sie Ihre Ausschreibung mit einem aussagekräfiten Bild. Es wird z.B. bei XHTML-Feeds als Icon vor dem Titel Ihrer Arbeit dargestellt. Arbeiten mit Bild erhalten ca. 43 % mehr Anfragen als Arbeiten ohne Bild.
  • Fügen Sie Ihrer Ausschreibung jedoch mindestens das Logo Ihrer Institution an.
  • Geben Sie im Ausschreibungstext nochmals Ihre Kontaktdaten an (mind. Email). So muss ein interessierter Student, der Ihre Arbeit z.B. in einem Feed entdeckt, sich nicht erst einloggen, um Sie kontaktieren zu können. Ausschreibungen, die die Kontakt-Email-Adresse beinhalten, erhalten 11 % mehr Anfragen als Arbeiten ohne Email-Adresse.
  • Geben Sie alle Institutionen an, unter deren Flagge eine Forschungsarbeit angesiedelt sein kann!
  • Geben Sie die fachlichen Themengebiete Ihrer Ausschreibung an! Im Sturkturbaum der wissenschaftlichen Themengebiete auf der SiROP-Plattform sollten Sie nur die 2-3 Einträge auswählen, die für Ihre Ausschreibung am wesentlichsten sind.

nach oben

Wie erhalte ich meinen Zugang zur SiROP ReSearch Engine?

  1. Gehen Sie bitte auf  www.sirop.uni-koeln.de.
  2. Wenn Sie Wissenschaftler sind und Forschungsthemen ausschreiben möchten, registrieren Sie sich bitte als "Doktorand" oder "Dozent".
  3. Wenn Sie Student sind und über die SiROP ReSearch Engine Ihr optimales Forschungsthema finden möchten, registrieren Sie sich bitte als Student.
  4. Geben Sie Ihre @smail.uni-koeln.de- , @uni-koeln.de, @uk-koeln.de-Adresse an, um Ihren Zugang zu erhalten.
  5. Zum Abschluss der Registrierung erhalten Sie eine Email mit Verifikations-Link.

nach oben

Wie erzeuge ich einen XHTML-Feed und was kann ich damit machen?

Nach dem Einloggen auf der SiROP ReSearch Engine können Sie in wenigen Schritten Ihren persönlichen Feed erzeugen:

  • Führen Sie ein Suche nach Projekten aus, die Sie in Ihrem Feed angezeigt haben möchten (z.B. alle Projekte der UzK).
  • Oberhalb Ihrer Suchergebnisse finden Sie den Link "XHTML-Feed erzeugen" - klicken Sie darauf.
  • Auf der nächsten Seite können Sie spezifizieren in welche Sprache die Projekt-Beschreibungen angezeigt werden sollen, falls mehrere Versionen in verschiedenen Sprachen vorhanden sind. Vergeben Sie zudem Ihrem Feed einen für Sie sinnvollen Namen, damit Sie ihn später bei Bedarf wiederfinden können. Klicken Sie auf "Erzeugen".
  • Sie erhalten nun den Link Ihres Feeds und den Quellcode zur Einbettung in Ihre Internetseite.


     Wenn Sie das Design des Feeds an Ihre Webseite anpassen möchten, können Sie einfach zusätzlich die URL Ihrer   CSS-Datei angeben.
      Bspw. wurde der Feed aller UzK-Projekte hier mit folgenden 2 Zeilen eingebunden:

          <iframe src="http://www.siropglobal.org/feeds/d9HBHq1tur37h3abfdkGDR.html" align="top" frameborder="0"

           width="100%" height="400px" name="SiROP project feed"></iframe>

  • Zur Erzeugung eines Feeds Ihrer eigenen Ausschreibungen auf der SiROP Plattform wählen Sie bitte im Menü "Projekte" den Eintrag "Feeds". Unter der Überschrift "Schnelles Erzeugen von Feeds", finden Sie den Link zur Erzeugung Ihres persönlichen XHTML-Feeds, der ebenfalls in Ihre persönliche Webseite eingebunden werden kann ( Beispiel).


Nach oben

Wie baue ich einen XHTML-Feed in meine Typo3 Seite ein?

  1. XHTML-Feed kreieren: Dazu einfach bei SiROP eine Suche durchführen. Anschließend rechts oben "XHTML-Feed erzeugen" anklicken und den Feed benennen. Nachdem "Erzeugen" ausgewählt wurde entsteht unten ein Feld mit HTML-Text, der kopiert werden kann.
  2. Nun muss im Typo3 Backend eine HTML Fenster an gewünschter Position erzeugt werden. (Bitte beachten Sie, dass sie dazu Zugriff auf die HTML Extension von TYPO3 benötigen. Diese erhalten Sie von Ihrem System Administrator.)
  3. Den kopierten HTML-Code einfügen und speichern. Der HTML Feed erscheint im Frontend und zeigt immer eine Auswahl der neuesten Ergebnisse die Ihre Suche ergeben hat.

nach oben

Warum muss ich mir einen separaten Zugang zur SiROP ReSearch Engine anlegen?

Aktuell ist die SiROP ReSearch Engine noch nicht an die Benutzerverwaltung der Universität zu Köln angebunden. Im Laufe der kommenden Monate wird dies durch Anbindung an den LDAP-Service der UzK möglich sein. Wir werden Sie umgehen informieren, sobald das genaue Datum feststeht.

nach oben

Wie kann ich meine Forschungsarbeiten automatisch auch auf meiner eigenen Mitarbeiter-Homepage einbinden?

Bitte lesen Sie hier weiter.

nach oben

Was ist die SiROP Association?

Die SiROP Association ist ein Verein mit Sitz an der ETH Zürich, Schweiz. Er besteht aus aktuellen und ehemaligen Doktoranden und Studenten europäischer Spitzenuniversitäten sowie einem Beirat aus Nobelpreistärgern und Universitäts-Rektoren. Das Ziel des Vereins ist Förderung der akademischen Forschung und des Technologietransfers. (Unsere Mission,  Details)

nach oben

Warum ist die Benutzung der SiROP ReSearch Engine für mich kostenlos und werbefrei?

Die Universität zu Köln ist per Vertrag dem SiROP ReSearch Network beigetreten. Damit kann Sie bereits Ihren Forschern und Studenten alle Möglichkeiten und Vorteile der SiROP ReSearch Engine zur Verfügung stellen. Würden Sie gern den Kontakt und Austausch mit einer bestimmten Universität oder Forschungseinrichtung ausbauen, die noch nicht Teil des SiROP ReSearch Network ist, dann informieren Sie uns bitte einfach unter leitung-sirop[at]uni-koeln[dot]de.

nach oben